Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Studio Mischa Kuball

english below


Ausstellung: future_grid im LVR Industriemuseum Oberhausen
Ausstellung: ReferenzRäume im Museum Morsbroich
Ausstellung: 4 + 20 Lichtstunden im Kunstmuseum Celle
Auktion: research_desk_Nolde/Kritik/Kuball für das Warburg Institute
Mode: public square Kollektion beim Modekollektiv




future_grid am LVR Industriemuseum Oberhausen

Festivalwoche 5.–12.3.2022, 10–22 Uhr
Die Installation future_grid ist täglich ab 20 Uhr geöffnet

Mischa Kuball wird in seiner ortsspezifischen Installation future_grid ausgewählte Fragmente industrieller Großmaschinen auf dem Außengelände des Peter-Behrens-Baus mit Licht und Klang inszenieren. Ein projiziertes Lichtgitter rückt die dysfunktionalen postindustriellen Artefakte dabei in einen freien assoziativen Raum, in dem die Besucher:innen im Dialog mit ihnen – unterstützt von einem Audiowalk – neuen Zukunftsnarrativen nachspüren können.

Die stille materielle Präsenz der skulptural anmutenden Zeitzeugen hinter dem ehemaligen Lagerhaus eines der größten Stahlproduzenten der Region erweitert sich in Mischa Kuballs Arbeit future_grid fortlaufend um neue Informationen und Kontexte, Fragestellungen und Erzählungen. Der Künstler transformiert in dem prozesshaft gedachten Projekt das Museum zu einem dynamischen Wissensspeicher, der sich als ein energetischer Generator versteht, in dem bewahrt und geforscht wird und neue zukünftige Visionen erzeugt werden können.

Permanente Installation, geöffnet täglich ab 20 Uhr

mehr erfahren ...
Mischa Kuball bei FUTUR21 ...
Künstler*innengespräch mit Mischa Kuball ...





ReferenzRäume im Museum Morsbroich

Ausstellung geöffnet | Di–So 11–17 Uhr

Die Ausstellung ReferenzRäume im Museum Morsbroich, Leverkusen ist geöffnet. Jeden Sonntag um 15 Uhr finden öffentliche Führungen statt zu denen Sie herzlich willkommen sind!

Der zugehörige Katalog ReferenzRäume kann im Museum erworben werden.

Museum Morsbroich ...
WDR WestArt in und über ReferenzRäume ...
Trailer zur Ausstellung vom Institut für Kulturdokumentation ...





4 + 20 Lichtstunden

Gruppenausstellung noch bis 20. März geöffnet | Di–So  11–17 Uhr

Mischa Kuball ist Teil der Ausstellung 4 + 20 Lichtstunden im Kunstmuseum Celle. Über vierzig Positionen und fast 100 Werke internationaler Lichtkunst: Eine der größten öffentlich zugänglichen Sammlungen dieser Art lässt das Kunstmuseum Celle weit über die Grenzen der Stadt nach außen strahlen. Lichtkunst zeigt, was Licht sein und bedeuten kann: Zeitmesser, Kommunikationsinstrument, magischer Verwandler, Blendwerk und nicht zuletzt die schnellste Welle im Universum.

Die Auswahl von 4+20 Künstlern, Künstlerinnen und Künstlergruppen für den tagaktiven Teil der Ausstellung verweist auf das ungewöhnliche Museumskonzept des Hauses: Als das „erste 24-Stunden-Kunstmuseum der Welt“ ermöglicht es rund um die Uhr Begegnungen mit Kunst.

mehr erfahren ...





Nolde/Kritik/Kuball zur Unterstützung des Warburg Instituts

research_desk_Nolde/Kritik/Kuball zur Auktion bei Phillips, London

Mischa Kuballs research_desk (Nr. 1) wird am 4. März zur Unterstützung des Warburg Instituts bei Phillips, London versteigert. Das Warburg Institut ist eine weltweit führende Institution für das Studium von Kunst und Kultur. Die Arbeit ist eine Spende zur Unterstützung der Warburg Renaissance – der architektonischen und intellektuellen Transformation des Instituts. Der Verkauf hilft die Renovierung und Erweiterung des Institutsgebäudes im Herzen des Bloomsbury Campus der University of London zu vollenden und neue Programme von Ausstellungen, Residencies und Kommissionen zeitgenössischer Künstler, Autoren und Denker zu finanzieren.

mehr erfahren ...





public square Modekollektion

Das Modekollektiv präsentiert die Kollektion * public square

Im Dezember 1915 präsentierte der russische Künstler Kasimir Malewitsch sein „Schwarzes Quadrat”. Die Entwicklung hin zu stets abstrakteren Bildern fand ihren Nullpunkt. Mischa Kuball baut Malewitschs Quadrat im Juni 2015 auf Hamburgs Straßen nach: schwarz und weiß gekleidete Menschen schreiten durch die Stadt und skandieren “Malewitsch”. Die performative Arbeit Kuballs zitiert das Werk Malewitschs und fragt, ob das Bild Malewitchs eher ein Start als ein Nullpunkt ist.

Mischa Kuballs Public Square wird in eine Mode-Reihe des Modekollektivs übertragen und erweitert die Performance um Fragen nach „Verweisen“ und „Zeichen“ im öffentlichen Raum. Eine weiße Linie formt ein schwarzes Quadrat und markiert zugleich einen Ort, der leer bleibt und nun als Diskursraum gedacht werden kann.

zum Modekollektiv ...



english version



future_grid at LVR Industrial Museum Oberhausen

Festivalweek 5–12/03/2022, 10 am – 10 pm | The installation future_grid opens daily from  8 pm

In his site-specific installation future_grid, Mischa Kuball will stage selected fragments of large-scale industrial machines on the outdoor grounds of the Peter-Behrens-Bau with light and sound. A projected light grid moves the dysfunctional post-industrial artifacts into a free associative space in which the visitors can trace new narratives of the future in dialogue with them - supported by an audio walk.
 
In Mischa Kuball's work future_grid, the silent material presence of the sculptural contemporary witnesses behind the former warehouse of one of the region's largest steel producers is continuously expanded by new information and contexts, questions and narratives. In this processually conceived project, the artist transforms the museum into a dynamic storehouse of knowledge that sees itself as an energetic generator where preservation and research take place and new future visions can be generated.
 
Permanent installation, open daily from 8 pm

learn more ...
Mischa Kuball at FUTUR21 ...
Artist talk Mischa Kuball ...





ReferenzRäume in Museum Morsbroich

Exhibition open | Tue–Sun  11 am – 5 pm

The exhibition ReferenzRäume in Museum Morsbroich is open. Each Sunday at 3 pm public guided tours take place to which you are warmly welcomed.

The accompanying catalogue ReferenzRäume can be purchased in the museum.

Museum Morsbroich ...
WDR WestArt in and about ReferenzRäume ...
Exhibition trailer of Institut für Kulturdokumentation ...





4 + 20 Lichtstunden

Group show open until 20/03/2022 | Tue–Sun  11 am – 5 pm

Mischa Kuball is part of the exhibition 4 + 20 Lichtstunden (4 + 20 light hours) in Celle museum of art. More than 40 positions and almost 100 works of international light art: One of the largest publicly accessible collections of this kind makes the Celle museum of art shine, far beyond the borders of the city. Light art shows what light can be and mean: Chronometer, instrument of communication, magic transmuter, phantasmagoria and last but not least, the fastet wave in the universe.

The selection of 4+20 artists and artist groups for the diurnal part of the exhibition refers to the unusual concept of the house: As the "first 24-hour art museum in the world", it enables encounters with art around the clock.

learn more ...





Nolde/Kritik/Kuball to support the Warburg Institute

research_desk_Nolde/Kritik/Kuball on auction at Phillips, London

Mischa Kuball's research_desk (No 1) will be on auction on March 4 at Phillips to support the Warburg Institute. The Warburg Institute is one of the world’s leading institutions for the study of art and culture. The works are donated in support of the Warburg Renaissance, the architectural and intellectual transformation of the Institute. The sales of the works will help to fund the completion of the renovation and expansion of the Institute’s home in the heart of the University of London’s Bloomsbury campus, to create a more open and accessible building and welcome in and educate a wider audience with new and dynamic public spaces for lectures, exhibitions and digital experimentation. They will also provide funding for new programmes for exhibitions, residencies and commissions for contemporary artists, writers and thinkers.

learn more ...





public square fashion collection

Modekollektiv presents the collection * public square

In December 1915 Russian artist Kasimir Malewitsch presented his "black square". The development towards ever more abstract images found its zero point. Mischa Kuball recreates Malevich's Square on Hamburg's streets in June 2015: people dressed in black and white stride through the city chanting "Malevich". Kuball's performative work cites Malevich's work and asks whether Malevich's image is a starting point rather than a zero point.

Mischa Kuball's Public Square is transferred into a fashion series of the Modekollektiv and extends the performance to questions about "references" and "signs" in public space. A white line forms a black square and at the same time marks a place that remains empty and can now be thought of as a discourse space.

visit Modekollektiv ...





Studio Mischa Kuball – future_grid – Newsletter #10