Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Studio Mischa Kuball


Ausstellung: res•o•nant_discourse, 1014 New York
Diskurs
:
Creating resonance, 1014 New York
Auktion: Online-Auktion zugunsten der Menschen und Kultur der Ukraine


 


res•o•nant_discourse

17.05. – 01.06.2022 | 1014, Manhattan, New York

Die drei Installationen Mischa Kuballs, die im 1014 gezeigt werden, werfen ein Licht auf Mischa Kuballs Geschichtsforschung und Interventionen im Raum. res•o•nant (2017–2019) gibt Einblicke in eine Arbeit, die in komplexerer Form im Neubau des Jüdischen Museums in Berlin von Daniel Liebeskind ausgestellt wurde. In zwei weiteren Installationen widmet sich Kuball dem Bildatlas Mnemosyne (2021) des Kunst- und Kulturwissenschaftlers Aby Warburg (1886–1929). 

Die Ausstellung läuft bis Juni 2022 und kann vor dem Vortrag am 18. Mai, "Creating resonance – Contemporary Art Interventions in Museums and Public Spaces", besucht werden. Auf Anfrage kann die Ausstellung auch in der Woche vom 17. Mai besucht werden: info@1014.nyc.

In Partnerschaft mit dem New York office der Ruhr Universität Bochum, TU Dortmund, und Universität Duisburg-Essen.

Mehr auf der Website von 1014 ...



 


Creating resonance – Contemporary Art Interventions in Museums and Public Spaces

18.05.2022, 18:30 Uhr | 1014, Manhattan, New York

Zeitgenössische Kunstinstallationen wecken Erinnerungen und schaffen neue Kontexte für Gebäude, Orte und Institutionen. Angesichts der weltweiten Debatte über die Rolle von Museen und die Bedeutung von Kunst im öffentlichen Raum hat 1014 Praktiker:innen und Wissenschaftler:innen eingeladen, die Rolle temporärer Kunstinstallationen in und um Museen zu diskutieren: Kate Bonansinga (University of Cincinnati) ist Kuratorin und Forscherin in den Bereichen zeitgenössische Kunst, Kunst im öffentlichen Raum und Museumspraxis. Shanay Jhaveri ist Kuratorin am Metropolitan Museum of Art und kuratierte unter anderem die "façade commission" 2021 sowie die "rooftop commission" im selben Jahr. Mischa Kuballs Arbeit res•o•nant im Jüdischen Museum Berlin dient als Bezugspunkt und Kontext für diese Diskussion, zusammen mit anderen Werken, die bei 1014 zu sehen sind. Moderiert wird der Abend von Niama Safia Sandy, Kuratorin, Produzentin und Künstlerin, die sich in ihrer kreativen Praxis mit der menschlichen Geschichte beschäftigt – durch die Anwendung und kritische Betrachtung von Kultur, Heilung, Geschichte, Migration, Musik, Rasse und Ritual.

Um Anmeldung auf der Website des 1014 wird gebeten. Im Anschluss an den Talk findet ein Empfang statt.

In Partnerschaft mit dem New York office der Ruhr Universität Bochum, TU Dortmund, und Universität Duisburg-Essen.

Mehr auf der Website von 1014 ...



 


Online-Auktion zugunsten der Menschen und Kultur der Ukraine

Auktion bis 8.05.2022

Die von Peter Brant Jr. (The Brant Foundation), Francesca Thyssen-Bornemisza (TBA21) und Mikolaj Sekutowicz (Ikona Collection) spontan organisierte Benefizveranstaltung "Benefit for Ukraine's People & Culture" wurde am 21. April in der Scuola Grande di San Rocco in Venedig, Italien, mit großem Erfolg live durchgeführt. Die 14 Lose, die von den Künstlern und ihren Galerien großzügig gespendet wurden, erbrachten mehr als 1,2 Mio. EUR (1,3 Mio. USD) für humanitäre Zwecke in der Ukraine. Inzwischen wurden weitere 44 Werke gespendet, die nun in einer zeitlich begrenzten Online-Auktion bis zum 8. Mai versteigert werden können. Darunter ist Mischa Kuballs Werk „dark chamber – after Roland Barthes, 2014/2022". Die gesammelten Gelder werden an Organisationen wie Museen für die Ukraine, die Maria Prymachenko-Stiftung, den Ukrainian Emergency Pavilion und den Ukrainian Emergency Art Fund verteilt.

Über die Auktion ...

Online-Auktion ...



English version



 


res•o•nant_discourse

17/05 – 01/06/2022 | 1014, Manhattan, New York

The three installations by Mischa Kuball shown at 1014 illuminate Mischa Kuball's historical research and interventions in spaces. res•o•nant (2017–2019) provides insights into a work that was exhibited in a more complex way in the new building of the Jewish Museum in Berlin designed by Daniel Liebeskind. In two further installations, Kuball dedicates himself to the Mnemosyne picture atlas (2021) by the art and cultural scientist Aby Warburg (1886–1929). 
 
The exhibition runs until June 2022 and can be visited prior to the talk on May 18, "Creating resonance – Contemporary Art Interventions in Museums and Public Spaces". The exhibition can also be visited during the week of May 17 upon request: info@1014.nyc.

Co-hosted in partnership with the New York office of the Ruhr University Bochum, TU Dortmund University, and the University of Duisburg-Essen.

More at 1014 ...



 


Creating resonance – Contemporary Art Interventions in Museums and Public Spaces

18/05/2022, 6:30 pm | 1014, Manhattan, New York

Contemporary art installations evoke memories and create new contexts to buildings, places, and institutions. In view of the worldwide debate about the role of museums and the significance of art in public space, 1014 invited practitioners and academics to discuss the role of temporary art installations in and around museums: Kate Bonansinga (University of Cincinnati) is a curator and researcher in the fields of Contemporary art, art in public space, and museum practice. Shanay Jhaveri is a curator at the Metropolitan Museum of Art and – among other exhibitions – curated the 2021 façade commission as well as the rooftop commission in the same year. Mischa Kuball’s work res•o•nant at the Jewish Museum Berlin serves as a reference point and context to this discussion, along with other works on display at 1014. The evening will be moderated by Niama Safia Sandy, who is a curator, producer and multidisciplinary artist. Her creative practice delves into the human story – through the application and critical lenses of culture, healing, history, migration, music, race, and ritual.

Please register on the 1014's website. The talk will be followed by a reception.

Co-hosted in partnership with the University Alliance Ruhr: North American offices of the Ruhr University Bochum, TU Dortmund University, and the University of Duisburg-Essen.

More at 1014 ...



 


Benefit for Ukraine's People & Culture

Auction until 08/05/2022

The 'Benefit for Ukraine's People & Culture', spontaneously organized by Peter Brant Jr. (The Brant Foundation), Francesca Thyssen-Bornemisza (TBA21) and Mikolaj Sekutowicz (Ikona Collection) was conducted live at the Scuola Grande di San Rocco in Venice, Italy on April 21st with great success. The 14 lots generously donated by artists and their galleries raised more than EUR 1.2 million (USD 1.3 million) for humanitarian efforts in Ukraine. An additional 44 works have since been donated and are now available for bidding in a timed online auction, which will run through to May 8th. Among them is Mischa Kuball’s “dark chamber – after Roland Barthes, 2014/2022”. The funds raised will be distributed to organizations including Museums for Ukraine, the Maria Prymachenko Foundation, the Ukrainian Emergency Pavilion, and Ukrainian Emergency Art Fund.

About the auction ...

Online-auction ...





Studio Mischa Kuball – res•o•nant_discourse bei 1014, New York – Newsletter #13